[Kyong-gye]

Wir sind viel mehr als ein nur ein Kampfsportverein: Bei uns trainieren ambitionierte Sportler mit klugen Köpfen als Freunde zusammen. Gemeinsam stecken wir viel Freude und Leidenschaft in unseren Sport, das zeichnet uns aus.


Die koreanische Sprache ist fester Bestandteil des Trainings und der Dojang Etikette

Grundstellungen

Die Grundstellungen beschreiben den Stand der Füße und bilden die Basis für fast alle Techniken im Taekwondo.

Der richtige Stand ist wichtig für Gleichgewicht und Standsicherheit. 

Höhen / Stufen

Die Körperregionen werden in drei Bereiche eingeteilt.

Sowohl beim Angriff als auch bei der Verteidigung gibt es kurze und lange Distanzen.

Aktionsrichtungen

Taekwondo ist extrem vielseitig.

Es gibt keine Richtung aus der man sich nicht verteidigen oder angreifen kann.


Körperwaffen

Taekwondo macht sich den eigenen Körper zu Nutzen. 

Egal ob Finger, Handkante oder Rist. Beinahe jedes Körperteil kann beim Taekwondo als Körperwaffe eingesetzt werden.

Die Techniken dazu werden tausendfach geübt.

Angriffstechniken

Mit der Hand ausgeführte Stoß- und Stichtechniken sind am schnellsten. Schlagtechniken sind etwas langsamer, und die Fußtechniken sind am langsamsten, haben dafür aber die größte Durchschlagskraft.

Taekwondo lebt von der Dynamik der jeweils eingesetzten Technik.

Wettkampf / Kommandos

Damit im Wettkampf aber auch im Training nichts schiefgeht sind Kommandos zur einfachen und klaren Verständigung unerlässlich.

 

Es gibt kaum Verletzungen wenn diese Anweisungen eingehalten werden.